Graphic Group Matthys in Turnhout Belgien investierte in einen neuen Plattenbelichter und chemiefreie Platten von Agfa Graphics, mit dem Ziel, den ökologischen Fußabdruck durch die Einsparung von 50.000 Liter sauberem Trinkwasser und 2.000 Liter Chemikalien pro Jahr erheblich zu reduzieren.

Auf einer jährlichen Basis wird der Wasserverbrauch auf 100 Liter reduziert, und der gesamte Chemieverbrauch wird durch 100 Liter oder einen neutralen Ph7-Radierer ersetzt. Infolgedessen werden sowohl Angebot als auch Transport oder chemische Produkte auf ein absolutes Minimum reduziert. Für die Gruppe Matthys ist dies ein wichtiger weiterer Schritt, um die Produktion mit der innovativen "Inline-Kaltfolie" oder "Kaltfoliendrucktechnologie" gleichermaßen umweltfreundlicher zu gestalten.
Die Brüder Pascal, Eric, Philip und Davy Matthys führen die dritte Generation der Graphic Matthys Group in Familienbesitz. Sie beschäftigen derzeit 26 Mitarbeiter. Seit 2008 sind sie auf grafische Luxusprodukte mit Kaltfoliendruck spezialisiert. Das Anwendungsspektrum reicht von Buch- und Zeitschriften-Covers bis zu Grußkarten, Luxusverpackungen, hochwertigen Visitenkarten und Unternehmensbroschüren. In diesem Markt stellt jede einzelne Anwendung eine neue Herausforderung dar. Sie finden ihre Kunden in Belgien, den Niederlanden, Frankreich und darüber hinaus, wo die Graphic Group Matthys zu einem wichtigen Unternehmen im Segment des hochwertigen Druckens und Verpackens geworden ist.
Pascal Matthys, Mitinhaber, ist operativ für die Produktion verantwortlich. Das unterstreicht, dass ihre Kunden umweltfreundliche Lösungen schätzen: „Der Kaltfoliendruck ist eine der umweltfreundlichsten Lösungen für Luxus-Faltschachtelverpackungsanwendungen und grafische Produktionen. Wir arbeiten fast ausschließlich mit pflanzlichen Tinten und auf Wasser basierenden Deckschichten, kombiniert mit Papier und Pappe mit grünen Etiketten. Hinzu kommt unser Ökostrom, der durch Sonnenkollektoren und das neue chemiefreie CtP-System unterstützt wird, um den Kreis zu schließen. Am Ende sparen wir 50.000 Liter Trinkwasser, damit wir unseren Kunden 2,5 Millionen Tassen Kaffee servieren können. Jedes Jahr!